Im Zweifel für den Zweifel?

Sabine Diedrich

Was ist gut am Zweifel?

Ende der 50er Jahre in einem kleinen Krankenhaus irgendwo in Deutschland:

Ein Baby mit Erstickungsanfällen wird in die Notaufnahme gebracht. Die diensthabende junge Ärztin folgt dem vorgeschriebenen Prozedere, verabreicht die vorgesehenen Medikamente, das Baby stabilisiert sich und kommt zur Beobachtung auf die Kinderstation.

Es ist Sonntag und der Klinikbetrieb läuft mit Minimalbesetzung.

Die Ärztin hat alles richtig gemacht, dennoch machen sich Zweifel breit in Herz und Verstand.

Ihr Verantwortungsgefühl ist groß genug und ihr Ego klein genug, dass sie ihren Zweifeln nachgibt und die Chefärztin aus dem Wochenende holt.

Das Baby war meine Schwester, und ohne das erneute Eingreifen hätte sie die Nacht nicht überlebt.
Zweifel können also Leben retten.

Die Kehrseite des Zweifels

Zweifel können jedoch auch Prozesse unnötig verzögern und sogar ganz ausbremsen. Es gibt viele Gründe für Zweifel aber es gibt auch Zeiten, in denen wir ihnen nicht nachgeben dürfen.

Ist eine Entscheidung gut durchdacht, dürfen wir uns die Erlaubnis geben, die Zweifel für eine Weile zu parken und statt dessen zu handeln.

Ich nenne das gern Commitment an die nächste Etappe.

Dranbleiben trotz Widerständen, Missverständnissen und Enttäuschungen.

Im Privaten kann das Ende einer Beziehung gut überlegt sein, richtig sein und dann schleichen sich doch wieder Zweifel ein.

Bleib dir und deiner Entscheidung treu, zumindest in den ersten Monaten.

Im Beruflichen, auch als ThetaHealing Practitioner, treffen wir Entscheidungen und setzen sie um. Haben wir die richtigen Ausbildungen, sind wir wirklich gut in dem was wir tun, kommt irgendwann der Sprung ins kalte Wasser. Zweifel machen uns nicht besser, lassen uns nur unsicher werden und wirken. Der Schritt zur nächsten spirituellen Methode ist dann oft die Antwort auf den Zweifel.

An diesem Punkt hilft EINFACH MACHEN am besten.

Weiterbilden und breit aufstellen ist wichtig aber das allein bringt keine Klient:innen – somit keine Erfahrungen, somit kein Selbstbewusstsein, somit keinen Fortschritt.

#LovePeaceRespect 

Sabine Diedrich

Master of ThetaHealing & Certificate of Science

Weiterlesen...

Wenn das negative Ego den Ton angibt

In letzter Zeit erlebe ich in den Seminaren und Sitzungen gehäuft, dass das Ego, leider auch das negativ ausgeprägte Ego, einfach recht haben will. Durchschauen wir das nicht, kann es uns erheblich gegen die Wand fahren oder zumindest für eine…

Sabine Diedrich
Wenn Das Negative Ego Den Ton Angibt

Was sind Tugenden aus ThetaHealing Perspektive?

Tugenden sind positive moralische und charakterliche Eigenschaften. Sie entscheiden darüber, wie wir unser Leben führen. Im ThetaHealing verstehen wir sie auch als besonders hochschwingende Gedankenformen. Wenn wir Tugenden meistern, meistern wir eine neue Schwingung. Diese Schwingung hilft uns, neue Erfahrungen…

Sabine Diedrich
Was Sind Tugenden Aus Thetahealing Perspektive

Die heilende Wirkung der Vergebung

Bevor ich ThetaHealing kannte habe ich mich mit dem Vergeben sehr schwer getan. Einige Ereignisse in meinem Leben waren meiner Meinung nach unverzeihbar. Ich hatte mir sogar geschworen bestimmten Menschen niemals zu vergeben. Ich dachte, Vergebung bedeute anderen Absolution für…

Esther Herrmann
Die Heilende Wirkung Der Vergebung